Technische Ausbildung in zwei Gruppen

Trotz des Brandeinsatzes am Nachmittag, fanden sich am Abend des 3. Aprils wieder ausreichende Kameraden ein, um in zwei Gruppen eine Ausbildung für technische Einsätze zu absolvierern. Einerseits fand eine Ausbildung am LAST-Kran statt, andererseits übte eine Gruppe mit den hydraulischen Rettungsgeräten und den Hebekissen. Darüber hinaus wiedmeten sich noch technisch versierte Kamerden einigen Wartungen von Gerät nach dem Brandeinsatz.

 

Übung Personenrettung Verkehrsunfall

Am 9. April übte die Aktivmannschaft die Rettung einer verunfallten Person aus einem demolierten Personenkraftwagen. Mit allen möglichen in der Feuerwehr vorhandenen Hilfsmitteln „zerlegten“ die Goiserer Feuerwehrmänner das Unfallwrack fachgerecht, v. a. aber schonend für einen potentiellen Verletzten.

 

Jugend: Schauübung

Am 14. April zeigte die Jugend der FF Bad Goisern im Rahmen eines Jugendgottesdienstes der evangelischen Gemeinde ihr Können. Die Jungfeuerwehrmänner trugen vom Schweren Löschfahrzeug einen umfassenden Löschangriff vor und retteten mit Hilfe des Hubsteiger eine Person vom Dach eines Hauses, das durch das SLF simuliert werde.

 

Übung Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Am 16. April übte die Aktivmannschaft der FF Bad Goisern die Rettung einer eingeklemmten Person. Mit dem hydraulischen Rettungsgerät befreiten die Goiserer Feuerwehrmänner eine Übungspuppe aus einem Unfallwrack: soweit Routine, könnte man sagen. Allerdings arbeiteten die eher dienstjüngeren Kameraden unter der Anleitung ihrer einsatzerfahrenen Kollegen mit Spreitzer und Schere. Zusätzlich meisterten die Feuerwehrmänner noch einige Zusatzaufgaben: Gasspüren nach Gasgeruch, Absicherung des Unfallwracks gegen einen absturzgefährdeten Betonblock, Personensuche einer abgängigen Person und ärztliche Versorgung einer Person durch den anwesenden Feuerwehrarzt.