Jugend: das Schwere Löschfahrzeug

Am 4. Jänner startete die Goiserer Feuerwehrjugend mit einer Fahrzeugschulung ins neue Jahr. Die umfangreichen Möglichkeiten des Schweren Löschfahrzeuges SLF-A 4000 wurden in der Jugendübung ausführlich besprochen und insbesondere die Gerätschaften dieses besonderen Tankläschfahrzeuges begutachtet.

 

Sicherheitszentrum als Ausbildungsstätte

Am 8. Jänner nützte die Aktivmannschaft das Gelände des Sicherheitszentrums für ihre wöchentliche Ausbildung. In drei Gruppen standen Themen der Brandbekämpfung am Programm. Einerseits wurde der taktisch richtige Einsatz der Wärmebildkamera durch den Atemschutztrupp im Schulungsraum erörtert, andererseits am Übungsgelände der effektive Einsatz von sogenannten Netzmitteln bei der Brandbekämpfung besprochen und die entsprechenden Gerätschaften durchbesprochen und aufgebaut. Sowohl der Einsatz dieses effektiven und zeitgemäßen Einsatzmittels vom Tanklöschfahrzeug, als auch über den Hubsteiger konnte dabei den Schulungsteilnehmern von Spezialisten aus der eigenen Feuerwehr klar gemacht werden.

 

Jugend: Hebekissen

Am 11. Jänner hoben die Goiserer Jugefeuerwehrmänner mit den Hebekissen des Rüstlöschfahrzeuges einen LKW. Dazu musste sachgerecht auch mit Kanthölzern sachgerecht gepölzt werden.

 

Warn- und Messgeräte

Am 15. Jänner informierte sich die Aktivmannschaft wieder einmal über die in der Feuerwehr vorhandenen Warn- und Meßgeräte. Neben der Gerätekunde wurde auch über den taktisch richtigen Einsatz dieser Spezialgeräte gesprochen.

 

Jugend: Saugerkuppeln - früh, wer ein Meister werden will

Am 18. Jänner übte die Feuerwehrjugend das sogenannte Saugerkuppeln. Mit den Saugschläuchen der TS 12 bzw. TS 8 errichteten die Jungfeuerwehrmänner nach einem genormten Ablauf jeweils eine Saugleitung zu den Tragkraftspritzen.

 

Jugend: Zusatzgeräte Hubsteiger

Am 25. Jänner übte die Jugend der FF Bad Goisern mit den umfangreichen Zusatzgeräten des Hubsteigers. Insbesondere der Transport von kranken oder verletzten Personen mit dem Goiserer "Steiger" konnten die Jungfeuerwehrmänner praktisch ausprobieren.

 

Ausbildung in zwei Gruppen

Am 29. Jänner übte die Aktivmannschaft der Goiserer Feuerwehr – neben dem anlaufenden Verkauf für die Goiserer Faschingssitzungen – in zwei Gruppen. Das erste Thema beschäftigte die Hubsteigermaschinisten, die sich einer periodisch wiederkehrenden Sicherheitsunterweisung am Geräte unterzogen. Das zwei Thema waren die Seilwinden des Rüstlöschfahrzeuges RLF-A 2000 bzw. des Rüstfahrzeuges Unimog, wobei deren sichere Handhabung genau besprochen und durch praktische Arbeit erprobt wurden.

 

Jugend: Schachtbergung

Am 2. Februar über die Goiserer Feuerwehrjugend in der alten Zeugstätte eine Schachtbergung. Unter zu Hilfenahme veschiedenster Gerätschaften könnten die Jungfeuerwehrmänner aus der Montage-Grube eine unter Holz verschüttete Übungspuppe bergen.

 

Jugend: Lawinensondieren

Am 8. Februar übte die Jugend das Auffinden einer verschütteten Person aus einem Lawinenkegel. Nach einer theoretischen Einschulung, ging es ab ins Übungsgelände. Mit Lawiensonden konnte die verschüttete Person schnell aufgefunden und ausgegraben werden.

 

Goiserer Faschingssitzungen

Am Faschingsfreitag (9. 2.) und neu am Faschingsmontag (12. 2.) organisierte die Goiserer Feuerwehr in bewährter Weise die beiden Goiserer Faschingssitzungen, die ein voller Erfolg wurden. Die Feuerwehr sagt den Mitwirkenden und den Besuhern herzlichen Dank für die Teilnahme.

 

Goiserer Faschingsumzug

Am Faschingsdienstag (13.2.) fanden sich fast 200 Teilnehmer und hunderte Besucher zum Goiserer Faschingsumzug im Ortszentrum ein. Tolle Gruppen und eine hervorragende Stimmung begeisterte das versammelte Faschingsvolk.

 

Jugend: Außenangriff auf Übungscontainer

Bei tiefwinterlichen Verhältnissen nahm am 15. Februar die Goiserer Feuerwehrjugend einen nassen Löschangriff auf den feuerwehreigenen Übungscontainer vor. Ausgehend vom Schweren Löschfahrzeug, dem Rüstlöschfahrzeug und dem Hubsteiger gingen die Jungfeuerwehrmänner und die Jungfeuerwehrfrau mit mehreren Strahlrohren zum Angriff vor.

 

Jugend: Skitag in Gosau

Zu einem sportlichen Ski-Tag fuhr die Jugend der FF Bad Goisern am 17. Februar ins Skigebiet Dachstein-West. Auch die Gemütlichkeit kam beim Essen in der Skihütte nicht zu kurz.